Hornburger AckerwagenDieser Ackerwagen wurde von Aaron und Andreas in 5 Monaten aufwendig restauriert, nachdem Holzwurm und Wetter dem Wagen stark zugesetzt hatten. Die zu rettenden Holzteile wurden chemisch behandelt, einige wie z.B. die Hinterachse mussten neu angefertigt werden. Alle Stahlteile wurden mit Quarzsand gestrahlt, grundiert und lackiert.

Alle Bauteile waren dem Original entsprechend in Holzart, Form und Größe nachempfunden und alle Stahlteile wurden  z.Teil gerichtet, Gewinde nachgeschnitten und lackiert. Erstaunlich ist der Einsatz von vier verschiedenen Holzarten. Die Speichen aus Eschenholz, die Radreifen aus Buche, aus Gewichtsgründen der Ladeboden, der Langbaum, aussteifende Querhölzer und die Ober-und Untergurte der Leitern aus Fichtenholz..Alle anderen Bauteile wie Rungen, Achsen, Füllstäbe der Leitern und die komplette Deichsel sind aus Eiche.  Der Zusammenbau verlief unkompliziert. Als vorbeugenden Holzschutz und zum Oberflächenfinish wurde ein offenporiger Anstrich aufgebracht.

Pony mit AckerwagenAuf dem Traktorentreffen konnte der Ackerwagen mit Pony bewundert werden.

                                                                                                                    Uwe

 

Mitgliederbereich

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com